lg-emstal-doerpen
  Aktuelles
 

 12 Titel und 18 neue persönliche Bestleistungen bei den Kreismeisterschaften Einzel in Lingen

Für unsere Athlet*innen ab der U16 ging es am 07.05. in Lingen um die Kreismeistertitel der Kreise Emsland und Grafschaft Bentheim.
In der Altersklasse M14 belegte Elias Poll in allen drei Disziplinen, in denen er an den Start ging, den 2. Platz. Über die 100m lief er in neuer Bestzeit in 12,88s ins Ziel, im Weitsprung sprang Elias 4,64m und im Hochsprung konnte er seine Bestleistung auf 1,56m steigern.
Ebenfalls im Hochsprung der M14 startete Micah Schade (eigentlich M13) und belegte mit 1,52m den 3. Platz. Micah startete zusätzlich im Speerwurf, wo er sich mit dem 600g Speer in der höheren Altersklasse mit 26,54m durchsetzen konnte und Kreismeister wurde.
Mit Hugo Coßmann ging ein weiterer Starter der LG Emstal bei der M14 an den Start. Hugo wurde 7. im Weitsprung und Kreismeister im Kugelstoßen mit einer Weite von 6,53m.
Robin Lissner (M15) kann sich über drei Kreismeistertitel und neue persönliche Bestleistungen freuen. Über 100m lief Robin in 12,24s als erster ins Ziel. Mit der Kugel erreichte er 11,44m und im abschließenden 300m Lauf erzielte Robin eine Zeit von 41,34s.
Im Hochsprung der M15 heißt der neue Kreismeister Lasse Zumsande. Lasse konnte sich auf eine neue Bestleistung von 1,67m steigern. Lasse belegte im Weitsprung den zweiten Platz, ebenfalls mit neuer Bestleistung von 4,58m.
Christian Connemann (U18) ging im Hoch- und im Weitsprung an den Start und stellte in beiden Disziplinen neue persönliche Bestleistungen auf. Christian gewann den Hochsprung mit 1,72m und konnte den Weitsprung mit 5,44m für sich entscheiden.
Bei der weiblichen U16 erreichte Katharina Jansen (W14) über 100m in 14,03s den dritten Platz.
Katharina wurde mit 1,38m zweite im Hochsprung und belegte im Weitsprung mit 4,34m den 6. Platz. In allen drei Disziplinen hat Katharina neue persönliche Bestleistungen aufgestellt.
In der Altersklasse W14 ging Mayra Wessels über die 100m und im Weitsprung an den Start.
Über die 100m wurde Mayra 5. mit einer Zeit von 14,29s und im Weitsprung belegte Mayra den 4. Platz mit 4,38m.
Mara Hermes (W15) wurde Kreismeisterin über die 100m mit neuer persönlicher Bestleistung von 13,14s. In ihrer Paradedisziplin, über die 80m Hürden, lief Mara in 12,40s ebenfalls zum Titel.
Über 800m wurde Mieke Wübben Kreismeisterin der W15 in 2:26,60 Min. Den Vizetitel erreichte Mieke im Weitsprung mit einer Weite von 4,64m.
Den zweiten Platz über die 200m der WU18 sicherte sich Anna Frericks in neuer persönlicher Bestleistung von 28,85s. Im Speerwurf belegte Anna den 2. Platz mit guten 28,14m.
Kreismeisterin im Speerwurf der WU18 wurde Hilke Hempen mit neuer persönlicher Bestleistung von 28,78m. Eine weitere Bestleistung erreichte Hilke mit 9,07m im Kugelstoßen, damit belegte sie den 4. Platz. Im abschließenden 400m Lauf belegte Hilke in 64,33s den 2. Platz.
Für die U16 und älter waren diese Meisterschaften ein gelungener Saisonauftakt.
Die vielen persönlichen Bestleistungen direkt zu Beginn der Wettkampfsaison lassen auf weitere Steigerungen bei den nächsten Wettkämpfen hoffen.


Ergebnisliste



3. Friedrichsfehner Lauf
-und Sprungtag 2022 + BM Dreisprung

Am Freitag, den 6.5. haben Mieke Wübben, Anna Frericks und LasseZumsande die Gelegenheit
genutzt und sind in Friedrichsfehn bei einem Dreisprung Wettkampf an den Start gegangen.

Für Anna war der Wettkampf in der Altersklasse U18 zudem als Bezirksmeisterschaft ausgeschrieben.
Mit einer Weite von 9,31m belegte Anna den3. Platz.

Mieke sprang in der U16 mit 9,85m auf den 2. Platz und kann sich über eine neue persönliche
Bestleistung freuen.

In der männlichen U16 erreichte Lasse mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 10,57m den 1.
Platz.


Ergebnisliste



Vier Titel für die LG Emstal beim Saisonauftakt

 

Am 29.04. fanden in Sögel die Kreismeisterschaften Emsland Nord über 800m in den Altersklassen U14 und jünger statt.

 

 

In der Alterklasse W10 erlief sich Sarah Rekers in einer Zeit von 3:13,84 Min den 3. Platz gefolgt von Enna Meyerrose 3:15,38 Min, Leonie Hertel 3:25,46 Min und Leonie Gerdes 3:55,92.

Nico Kossen sicherte sich in einem sehr überlegenen Lauf in der M10 den Kreismeistertitel mit einer Zeit von 2:51,67 Min.  Almir Xhafa kam in 3:12,80 Min als fünfter vor Luca Hoesen in 3:21,75 Min ins Ziel. 

In einem großen Starterfeld gingen die Mädchen der W11 an den Start. Femke Zumsande verpasste um nur 12hundertstel Sekunden mit einer Zeit von 3:03,13 Min ganz knapp den 3. Platz.

Erfolgreich durchs Ziel gingen außerdem Judith Abels in 3:11,99 Min, Martina Grote in 3:16,05 Min, Ina Eden in 3:25,39 Min, Fee Kreißl in 3:26,40 Min und Elisabeth Grote 3:29,46 Min.

Den Titel des Kreismeisters der M11 sicherte sich Max Kampen in 2:52,69 Min sein Teamkollege Henning Sandker wurde Fünfter in 3:08,24 Min. 

Konrad Coßmann heißt der neue Kreismeister in der Altersklasse M12.

Mit einer Zeit von 2:45,82 Min lief Konrad die zwei Stadionrunden von der Spitze weg und gewann den Lauf souverän mit 10 Sekunden vor dem Zweitplatzierten.

In der Altersklasse W12 darf sich Lea Dwersteg mit einer Zeit von 2:53,33 Min über den Titel freuen.

In einem packenden Finish konnte sie kurz vor dem Ziel auf der Innenbahn an einer Konkurrentin vorbeiziehen und den Lauf für sich entscheiden.

Im selben Lauf erreichte Christin Wahoff den 3. Platz und Greta-Marie Nannen wurde Fünfte

Wiebke Kruth lief in der Altersklasse W13 mit einer Zeit von 2:44,92 Min, in einem sehr stark besetzten Lauf mit insgesamt 11 Teilnehmerinnen, auf den 3. Platz.

Mit insgesamt 4 Kreismeistertiteln und vielen guten Platzierungen ist unseren Athlet*innen ein sehr guter Saisonauftakt in Sögel gelungen.

Fotos



Kampfrichterausbildung in Dörpen

Am 26. Und 27. März 2022 richtete der NLV Kreis Emsland im Sportpark in Dörpen eine Kampfrichter Grundausbildung aus.

18 Teilnehmer aus 4 Vereinen waren der Einladung gefolgt.

Referent Jens Arkenau übermittelte theoretisches Grundwissen in den Lauf-, Sprung- und Wurfdisziplinen, berichtete von den Aufgaben eines Kampfrichters, erklärte das richtige Führen eines Wettkampfprotokolls, wies auf wichtige Sicherheitsvorkehrungen bei einem Wettkampf hin und vieles mehr.  Der praktische Teil fand dann direkt auf dem Sportplatz statt. Bei einem Rundgang  wurde auch alles Praktische anschaulich vermittelt.

Alle Teilnehmer konnten am Ende die Prüfung erfolgreich ablegen und freuen sich auf ihren ersten Einsatz als Kampfrichter, der hoffentlich nicht mehr lange auf sich warten lässt

Als neue Kampfrichter/innen für unsere LG bergrüßen wir :

Anna Frericks, Hilke Hempen, Emma Hermes, Amelie Eiken, Hanne Lager, Max Gravel, Michael Wübben, Renate Zumsande, Hannes Zumsande, Frauke Wahoff, Petra Lissner



Hallenlandesmeisterschaft der U18 / Männer / Frauen am 05 / 06.02. in Hannover

Zwei Wochen nach der vorherigen LM Halle fanden am letzten Wochenende unter gleichen, strengen Hygienemaßnahmen die Hallenmeisterschaften für die Altersklasse U18, sowie für Männer und Frauen statt. Auch hier wurden die Starterfelder wieder stark reglementiert und viele vorher zugelassene Starter/innen bekamen keine Startberechtigung mehr.
Trotz allem konwir mit Anna Frericks, Hilke Hempen, Mara Hermes und Mieke Wübben gleich vier Starterinnen in der stark besetzten Altersklasse unterbringen. Wobei Mara und Mieke noch der U16 angehören und sie sich durch ihre Leistungen für ein Startrecht in der höheren U18 qualifiziert haben.

        
 

So ging es am Samstag für Anna Frericks, Hilke Hempen und Mieke Wübben über die 400m. Anna lief im ersten von drei Zeitläufen. Hilke und Mieke liefen zusammen im 2. Zeitlauf. Anna konnte dem hohen Tempo nach überstandener Infektion und Quarantäne noch nicht ganz folgen und überquerte in 66,30s die Ziellinie, welches am Ende Platz 9 bedeutete. Im zweiten Zeitlauf bestimmte Mieke von Beginn an das Tempo und gewann ihren lauf in sehr guten 62,13s und einen respektablen 4. Platz. Hilke lief als Dritte in 63,93s über die Ziellinie und durfte mit Platz 6 durchaus zufrieden sein, befand sie sich doch auch kurz vorher noch in Quarantäne und konnte nicht trainieren.
Mara Hermes durfte sich nochmals mit den schnellsten Sprinterinnen in Niedersachsen messen, verbesserte sich sogar auf 8,29s über die 60m und belegte damit den 17. Platz.
Am Sonntag standen noch für Mieke und Hilke die 800m und für Mara die 60m Hürden auf dem Programm.
Mieke und Hilke starteten im 1. von zwei Zeitläufen. Mieke stellte mit 2:23,70min eine neue pers. Bestzeit auf und wurde dafür mit dem 6. Platz belohnt. Auch Hilke lief im Bereich ihrer Möglichkeiten, konnte mit 2:26,74min überzeugen, und erreichte den 9. Platz.
Überhaupt nicht zufrieden war dagegen Mara mit ihrem 60m Hürdensprint. Gut vorbereitet und im Fokus eine neue Bestzeit aufzustellen, startete Mara im ersten von zwei Vorläufen. Nach sehr gutem Start vertrat sie sich nach der ersten Hürde und störte damit den so wichtigen Rhythmus in dieser Disziplin. Mit ihrer Endzeit von 9,50s lief sie immerhin noch auf Platz 13 und das in der höheren Altersklasse.
So waren auch diese Landesmeisterschaften für unsere LG ein toller Erfolg und lässt auf eine gute und erfolgreiche Freiluftsaison hoffen.



Hallenlandesmeisterschaft der U16 und U20 am 22. und 23.01. in Hannover

 

Nachdem im vergangenen Jahr coronabedingt keine Hallenmeisterschaften durchgeführt werden konnten, hat der Niedersächsische Leichtathletikverband (NLV) unter strengen Hygienemaßnahmen und 2G+ am vergangenen Wochenende die Meisterschaften der U16 und der U20 in Hannover durchgeführt. 

Wir waren mit 6 Athletinnen und Athleten an beiden Tagen in der U16 am Start.

Tag 1 Samstag – Zwei Mal 2. Platz

Am Samstag ging es um 13:00 Uhr für gleich drei unserer Athleten an die Hochsprunganlage.

Micah Schade (M13) ging in der höheren Altersklasse M14 an den Start. Im selben Wettbewerb starteten Robin Lissner und Lasse Zumsande in der Altersklasse M15.

Micah konnte seine Leistung aus dem letzten Jahr bestätigen und sprang im ersten Versuch über sehr gute 1,53m. Micah belegte mit der Leistung einen tollen 2. Platz bei seiner ersten Landesmeisterschaft!

Robin übersprang 1,58m und belegte in der M15 den 9. Platz. Lasse konnte sich über eine neue persönliche Bestleistung von 1,61m und den 7. Platz freuen.

Noch während des Hochsprungwettkampfes ging es für Mieke Wübben über 800m auf die Rundbahn. In einem schnellen Finallauf auf der 200m langen Laufbahn erreichte Mieke in guten 2:28,90 Min. den 3. Platz. 

Über die 60m startete Robin im zweiten Vorlauf der M15. Aufgrund einer leichten Verletzung kam er mit einer Zeit 8,10s über den Vorlauf nicht hinaus und musste leider auch auf einen Start im Weitsprung an diesem Tag und auf die 300m am Sonntag verzichten.

Für einen weiteren, sehr guten 2. Platz am ersten Wettkampftag hat Mara Hermes über die 60m Hürden gesorgt. In einem stark besetzten Zeitendlauf ging Mara in 9,50s als zweite ins Ziel.

Mieke und Mara starteten abschließend an Tag 1 im Dreisprung.

Mieke belegte mit ihrer Leistung von 9,49m den 9. Platz und verpassten den Endkampf lediglich um 3cm.

Mara sprang mit einer Weite von 9,93m zu einer neuen persönlichen Bestleistung und belegte damit einen guten 4. Platz.

 

Tag 2 Sonntag – Tag der 4. Plätze

An Tag zwei waren noch Lasse, Mieke und Mara, sowie Mayra Wessels in den unterschiedlichen Disziplinen gemeldet.

Für Lasse ging es an die Dreisprunganlage. Im zweiten Versuch konnte er mit 10.35m eine neue persönliche Bestleistung aufstellen und belegte am Ende einen guten 4. Platz

Mieke startete über die 300m im zweiten von drei Zeitläufen. Sie belegte in diesem Lauf den zweiten Platz. In der Gesamtwertung über alle drei Zeitläufe belegte Mieke mit der Zeit von 45,10s einen guten 4. Platz.

Fast hätte Mara den Vorlauf über 60m verpasst. Vor und nach den Wettkämpfen durfte man sich nicht in der Leichtathletikhalle aufhalten und wir mussten uns in unseren Vereinsbus oder nach draußen zurückziehen. Dort wartete Mara auf ihren Start, hatte jedoch eine falsche Zeit im Kopf. Mara hat es aber noch rechtzeitig zum Vorlauf geschafft und konnte über die Zeit von 8,41s in das Finale einziehen. In dem stark besetzten Finale konnte sie Ihre Leistung nicht mehr steigern und belegte in 8,44s einen guten 4. Platz.

Mayra ging ebenfalls über 60m an den Start. Bei ihrer ersten Landesmeisterschaft hat es leider noch nicht für das Finale gereicht, sie wurde in ihrem Vorlauf mit einer Zeit von 8,85s siebte.

Abschließend startete Mayra noch im Weitsprung und erreichte hier mit einer Weite von 4,25m den 9. Platz, den Endkampf hat sie damit leider knapp verpasst. 

Fazit

Insgesamt haben wir uns bei dieser Meisterschaft sehr gut präsentiert, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Athletinnen und Athleten direkt aus dem Wintertraining und ohne spezielles Techniktraining in Hannover an den Start gegangen sind.

Es war schön, nach zwei Jahren endlich wieder an einer Hallenlandesmeisterschaft teilzunehmen. Wir hoffen, dass im kommenden Jahr wieder Zuschauer zugelassen sind, damit in der Halle wieder eine entsprechende Stimmung aufkommt, um die Athletinnen und Athleten zu noch besseren Leistungen zu motivieren. Das kam bei den derzeit geltenden und notwendigen Einschränkungen leider etwas zu kurz.



 
  Heute waren schon 219 Besucher (646 Hits) hier!