lg-emstal-doerpen
  Aktuelles
 

Nikolaus-Crosslauf – Meppen – 04.12.2022

Nachdem der Lauf in den vergangenen zwei Jahren leider aufgrund der Corona-Lage abgesagt werden musste, haben sich besonders unsere jüngeren Jahrgänge mit Freude für den Nikolaus-Crosslauf in Meppen angemeldet. Leider hat uns eine „Krankenwelle“ überrollt, so dass wir nur mit etwa der Hälfte der gemeldeten Athleten an den Start gehen konnten.



Erstmalig fand in diesem Jahr der Crosslauf auf dem Gelände hinter der Freilichtbühne statt.

Auf schönen Strecken haben unsere Athleten tolle Leistungen erbracht.

Im Bambini-Lauf der Mädchen starten 45 Kinder darunter Anni Priet (10.), Theresa Hackmann (23.) Theresa Spellbring (25.) und Emely Wilkens (32.)

Bei den Jungen gingen 31 Läufer an den Start, Lasse Meyerrose (11.), Tom Kirste (15.), und Finn Schweers (16.)

Im Lauf der U10 – W8 hatten wir unser stärkstes Teilnehmerfeld und konnten die Plätze 3-6 + 8 für uns einnnehmen. Platz 3 ging dabei an Eske Ganseforth gefolgt von Katharina Spellbring (4.), Lara Greife (5.), Mia Haskamp (6.) und Hailey Hackmann-Terhorst. In der W9 ging Marie Hackmann als 12. durchs Ziel.

Enna Meyerrose W10 konnte sich in ihrem Lauf über 1700 m Platz 10 sichern.

Niklas Greife M9, Max Kampen, M11, Konrad Coßmann M12 und Lea Dwersteg W12 freuten sich jeweils über den 2. Platz.

Ihren Lauf gewinnen konnte Mieke Wübben und belegte den 1. Platz in der U16.

Alle Läufer erhielten nach dem Zieleinlauf einen Schokoladen-Nikolaus den sie mit Freude entgegennahmen.

Fotos

 


 

Lingener Emslandcross mit Regionsmeisterschaft der U14 am 20.11.2022

Bei bestem Crosslauf-Wetter haben sich am vergangenen Sonntag 13 LG Emstal Läufer*innen auf den Weg nach Lingen gemacht.

Für die U14 war es neben dem Lingener Emslandcross gleichzeitig auch die Reginosmeisterschaft. Über eine Strecke von 1800 m erreichte Lea Dwersteg (W12) als zweite das Ziel. Ihre Teamkollegin Greta-Marie Nannen (W12) belegte Platz fünf. Konrad Coßmann (M12) sicherte sich im gleichen Lauf Platz drei.

Erfolgreich war auch die U12. Jan Spellbring (M11) gewann den 1100m Lauf vor seinem Teamkollegen Max Kampen (M11) der Platz zwei belegte. Henning Sandker (M11) ging als vierter durchs Ziel. In der Wertungsklasse M10 konnte sich Nico Kossen (M10) den dritten Platz sichern.

In der weibliche U12 belegte Elisabeth Frericks (W10) Platz zwei und Maresa Nüssmann ((W10) den fünften Platz.

Im Lauf der Jüngsten (U10 und jünger), ebenfalls über eine Distanz von 1100 m, konnte in der M9 Niklas Greife Platz zwei für sich einnehmen. Lutz Heyers belegte Platz sieben.  Lara Greife (W8) wurde sechste und Emilia Stein (W9) belegte Platz zehn.

 



Acht Athlet*innen in unterschiedliche Kader berufen

Mit dem Ende der abgelaufenen Saison 2022 sind insgesamt 8 Athlet*innen in verschiedene Kader
berufen worden. Die Kader sind entsprechend der Altersklassen eingeteilt.

Für den Emslandkader 2022/2023 konnten sich die folgenden Sportler*innen qualifizieren:
Micah Schade, Konrad Coßmann, Max Kampen und Femke Zumsande

In den Landeskader LK-E 2022/2023 wurden berufen:
Micah Schade und Elias Poll

Dem Landeskader LK-F gehören in der Saison 2022/2023 an:
Mara Hermes (Kurzhürde), Mieke Wübben (Mittelstrecke) und Lasse Zumsande (Sprung)

Weiterführende Informationen zu den Kadern und Kadermaßnahmen:
Die Berufung in die Kader erfolgt unter Berücksichtigung unterschiedlicher Kriterien.
Kadernormen bzw. Kaderrichtwerte in den unterschiedlichen Disziplinen werden zur Bewertung
herangezogen. Für die Nominierung in einen Landeskader des Niedersächsischen Leichtathletik-
Verbandes ist zusätzlich die Teilnahme an einem Kadertest in Hannover erforderlich.

Die Förderung für die Athlet*innen beginnt mit dem letzten Jahr der U12 bis zum letzten Jahr der
U14 auf Kreisebene im Emslandkader. In diesem Jahr sind das die Jahrgänge 2009-2011.
Der Emslandkader kommt vier Mal in der Wintersaison an verschiedenen Standorten im Emsland zu
einem gemeinsamen Training zusammen.

Für die älteren Athlet*innen ab der Altersklasse U14/U16 gibt es den Landeskader LK-E. In der Saison
2022/2023 sind dem LK-E Kader die Jahrgänge 2008-2009 zugeordnet.
Die Trainingsmaßnahmen finden regional auf Bezirksebene statt und sollen regelmäßig an
unterschiedlichen Standorten durchgeführt werden. In dieser Altersklasse erfolgt i.d.R. noch keine
Spezialisierung auf eine Disziplin bzw. auf einen Disziplinblock.

Ab der Altersklasse U16/18 ist der Landeskader LK-F die nächstmögliche Förderstufe. Hier sind
aktuell die Jahrgänge 2004-2007 berücksichtigt.
Die Sportler*innen werden ab dem LK-F Kader in unterschiedliche Blöcke (Sprint, Lauf, Sprung, Wurf)
eingeteilt und es erfolgt ein blockspezifisches Training.
Die Landestrainer*innen des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes laden mehrmals in der
Hallen-/Wintersaison zu Kadertrainings in das Sportleistungszentrum nach Hannover ein.
Hier gibt es u.a. die Möglichkeit in einer Leichtathletikhalle mit einer 200m langen Rundbahn und
einem 100m langen Laufschlauch zu trainieren.

Die Kaderrichtwerte 2022/2023 können auf der Seite des NLV eingesehen werden:

https://www.nlv-la.de/fileadmin/nlv/dokumente/Leistungssport/Kaderliste/Kadernormen_NLV-
Landeskader_2022_Stand11.08.2022.pdf



Erfolgreicher Start in die Crosslaufsaison – 11. Martinslauf in Groß Hesepe

Am 05. November fand mit dem 11. Martinslauf der erste Crosslauf der neuen Saison in Groß Hesepe statt. In den unterschiedlichen Altersklassen konnten wir einige vordere Plätze belegen
In der Altersklasse M9 belegte Niklas Greife den 1. Platz.
Niko Kossen wurde 3. bei den M10. Einen Doppelerfolg mit Platz 1 und Platz 2 konnten Max Kampen und Jan Spellbring bei den M11 verbuchen.
Konrad Coßmann belegte den 2. Platz in der M12.
Bei den Kindern W8 belegte Lara Greife den 3. Platz.
Ebenfalls einen 3. Platz erreichte Elisabeth Frericks in der Klasse W10.
Femke Zumsande wurde 3. in der Klasse W11.
In der weiblichen Jugend U14 belegten Lea Dwersteg und Christin Wahoff in der W12 die Plätze 3. und 4.
Für alle Starter*innen gab es anschließend eine Martinsgans zur Stärkung.

Fotos

Ergebnisliste   



Saisonfinale in Papenburg und Zeven – Ralf Pahl Vizelandesmeister im Diskuswurf

Am vergangenen Wochenende waren unsere Athlet*innen nach einer langen und erfolgreichen
Saison abschließend in Papenburg und in Zeven am Start.
Die LG Papenburg Aschendorf hat am Freitag, den 30.09. das traditionelle Flutlichtsportfest zum 32.
Mal ausgetragen.
Neben unseren Athlet*innen waren u.a. 6 Kampfrichterinnen bzw. Helferinnen der LG Emstal zur
Unterstützung vor Ort. Ein besonderer Dank auch noch einmal an dieser Stelle!
Als erfolgreichster Athlet der LGE ging Micah Schade (M13) in der höheren Klasse an den Start und
gewann den Hochsprung (1,55m), den Weitsprung (4,90m) und den Speerwurf (28,85m).
Elias Poll (M14) wurde hinter Micah zweiter im Hochsprung (1,55m) und zweiter im Speerwurf
(28,25m), sowie dritter im Weitsprung.
Robin Lissner gewann mit 35,21m das Speerwerfen der M15, Lasse Zumsande wurde zweiter im
Hochsprung (1,60m) und zweiter im Dreisprung.

In der U18 belegte Marcel Blüschke den 1. Platz im Weitsprung (5,63m), über 200m den 2. Platz
(23,91s) im Hochsprung den 3. Platz (1,60m).
Christian Connemann wurde zweiter im Weitsprung und 3. im Speerwurf (36,85m).
Ralf Pahl (M50) belegte im Diskuswurf den 1. Platz (38,72m), im Kugelstoßen wurde er zweiter
(11,07m).
In der Altersklasse U16 wurde Mara Hermes erste über die 100m (13,48s).
Mieke Wübben (W15) belegte mit neuer Bestleistung von 9,89m den ersten Platz im Dreisprung.
Das Speerwerfen konnte Mieke ebenfalls mit neuer Bestleistung (25,41m) für sich entscheiden.
Anna Frericks wurde in der WU18 3. im Dreisprung mit neuer Bestleistung (9,79m) dritte.

Im Speerwerfen wurde sie ebenfalls dritte (27,21m).
Im Kugelstoßen der Frauen belegte Sandra Rensen den 3. Platz (10,29m).
Über neue persönliche Bestleistungen beim letzten Wettkampf des Jahres können sich zudem Hilke
Hempen (U18) im Kugelstoßen mit 9,49m und Wiebke Kruth (U14) im Hochsprung mit 1,30m freuen.

Weitere Ergebnisse aus Papenburg

Ralf Pahl wird zweiter bei Landesmeisterschaft
Am 1. und 2.10. fanden in Zeven die Niedersächsischen Seniorenmeisterschaften statt.
Hier war Ralf Pahl (M50) einen Tag nach seinem Einsatz beim Flutlichtsportfest im Diskuswurf am

Start und belegte mit 37,18m den 2. Platz.

Ergebnis Diskuswurf


Weibliche U16 Landesmeister in Verden

Am Sonntag, 25.09. fanden in Verden die Landesmeisterschaften für Mannschaften der Altersklassen U16 / U20 / Männer und Frauen statt. Leider konnte unsere männliche U 16 Mannschaft wegen krankheitsbedingter Ausfälle nicht mehr teilnehmen und so fuhren wir nur noch mit der weiblichen U16 Mannschaft morgens um 6.30 Uhr nach Verden.Wie zu erwarten gab es wieder ein Kopf- an- Kopf- Rennen mit der TKJ Sarstedt. So wechselte die Führung einige male hin und her und erst der abschließende 4 x 100m Staffellauf brachte die Entscheidung zugunsten unserer Mannschaft. Mit nur 6 Punkten Vorsprung erkämpften sich Katharina Jansen, Hannah - Sophie Nannen, Mayra Wessels, Mieke Wübben und Mara Hermes den Landesmeistertitel in der Altersklasse U16 in der Gruppe 3.


von links nach rechts: unsere u16 Mannschaft vor TKJ Sarstedt, LAV Zeven und TV Loxstedt
 

Ergebnisliste



DM Jugend in Bremen

Einen tollen Erfolg konnte Mara Hermes bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bremen feiern. Am Sonntag, dem 10. Juli startete Mara im 3. Vorlauf über die 80m Hürdenstrecke.
Mit der Unterstützung ihrer Familie, Trainingskollegen und den anderen anwesenden emsländischen Athletinnen lief Mara abermals eine neue Bestzeit und damit wieder einen neuen Kreisrekord. Als Fünfte in ihrem Zeitlauf blieb die Uhr diesmal bei 12,09s. stehen und bedeutete einen tollen 12. Platz in der Gesamtwertung.

Ergebnisliste



2. Platz bei der U 18 Landesmeisterschaft über 3 x 800m

Am 10. Juli fand in Hannover unter anderem die Landesmeisterschaft der Langstaffeln auf den Strecken 4 x 100m bis 3 x 1000m statt.

Über die 3 x 800m gingen Anna Frericks, Hilke Hempen und Mieke Wübben in der weiblichen Jugen U18 an den Start. in 7:35,44 Min. belegten die dre einen guten zweiten Platz und damit die Vizelandesmeisterschaft.
Ein wenig Enttäuschung war den drei Athletinnen nach dem Lauf anzumerken, mit ihrer Zeit von 7:28,86 Min. von Anfang Juni in Haren führen sie noch immer die Landesbestenliste an.
Im kommenden Jahr können die drei erneut angreifen, denn dann gehören sie immer noch der Altersklasse WU18 an!

 


 

Kreisentscheid Kila-Cup 10.07.2022


Am vergangenen Sonntag fand der Kreisentscheid – Kreis Emsland des KiLa-Cups in Meppen statt. An diesem Mannschaftswettbewerb der Altersklasse U10 treten Jungen und Mädchen gemeinsam in Teams bestehend aus 6 bis maximal 11 Kindern an. Die vier zu absolvierenden Disziplinen stammen aus dem Wettkampfsystem der Kinderleichtathletik.  In diesem Jahr traten die Mannschaften gegeneinander in der Hindernissprint-Staffel, dem Drehwurf, der Weitsprung-Staffel sowie dem Transportlauf an.

Unsere Mannschaft bestehend aus Max Lesemann, Raphael Hüsing, Niklas Greife, Lara Greife, Vivienne Kersten, Mia Haskamp und Mia Klasen musste sich lediglich der Mannschaft des Ausrichters vom SV Groß Hesepe geschlagen geben und freute sich riesig über den 2. Platz.

Die Kinder haben mit viel Freude dem Regen getrotzt und prima Leistungen gezeigt. Ein schöner Wettkampf, bei dem selbst der SV Meppen Spieler Morgan Faßbender vor Ort war.

Fotos

 



Mara Hermes mit neuem Kreisrekord für Jugend DM qualifiziert


Bei den Norddeutschen Meisterschaften am 25. / 26. Juni in Lübeck war es soweit. Hürdensprinterin Mara Hermes stellte bereits im Vorlauf eine neue Bestzeit von 12,15s auf und konnte sich damit für die in zwei Wochen stattfindende Jugend DM in Bremen qualifizieren. In einem spannenden Finallauf wurde Mara mit dem 3. Platz belohnt. Dabei unterbot sie abermals ihre Zeit auf nun 12.13s und knackte zudem den mitlerweile 25 Jahre alten Kreisrekord von Vanessa Gruber, die enfalls für LG Emstal startete und 12,19s lief.
Auch Mieke Wübben nutzte diese letzte Chance bei den Norddeutschen um die Norm über die 800m Laufstrecke zu erfüllen. Leider waren dafür die Bedingungen, wie lange Wartezeit bis zum Start am Sonntag und die recht hohen Temperaturen nicht so optimal. Mieke startete im 2. Zeitlauf  und lief ein sehr mutiges Rennen, konnte dem hohen Anfangstempo der ersten Runde aber nicht länger folgen und blieb mit 2.24,79m und Platz 6 knapp über ihrer Bestzeit.
Lasse Zumsande M15 startete derweil in Bremen Stuhr-Moordeich bei den Landesmeisterschaften im Blockwettkampf Sprint/Sprung. In diesem Block gilt es in der Addition vom 100m Lauf, 80m Hürden, Weitsprung, Hochsprung und dem Speerwurf eine möglichst hohe Punktzahl zu erreichen. Leider konnte Lasse nicht ganz eine seine bisherigen Trainingsleistungen anknüpfen und zeigte sich auch etwas enttäuscht mit seinem erzielten 4. Platz .

 



Kreismeisterschaften Einzel in Dörpen

Kreismeisterschaften Einzel EL Nord bis U14 – LG Emstal im Medaillenspiegel vorne

 Bei der Kreismeisterschaft Einzel am 18.06. im Sportpark Dörpen waren zahlreiche freiwillige Helferinnen und Helfer für einen reibungslosen Ablauf im Einsatz. Die Organisation einer solchen Veranstaltung ist immer wieder eine große Herausforderung und ohne die vielen helfenden Hände nicht denkbar. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön!

Sportlich waren unsere Athlet*innen der U8 bis zur U14 an diesem Tag bei schönstem Sommerwetter am Start.

In der Altersklasse M7 gewann Tom Kirste das 50m Finale mit einer Zeit von 10,82s vor Oscar Kalk in 11,33s, den 3. Platz belegte mit Finn Schweers in 11,36s ebenfalls ein Athlet der LG Emstal.Im Weitsprung waren ebenfalls die drei Jungs auf dem Siegerpodest vertreten. Hier konnte Finn mit 2,02m vor Oscar mit 1,98m und Tom mit 1,82m den ersten Platz für sich entscheiden.Beim Schlagball belegte Finn mit 10m den 2. Platz, Oscar wurde mit 6,50m dritter.Den 3. Platz im Weitsprung belegte Klaas Brand (M8) mit einer Weite von 3,22m. Im Schlagball warf Klaas 23,50m und wurde Kreismeister.
Zwei Kreismeistertitel gingen an Niklas Greife (M9), das 50m Finale gewann er mit 8,48s und auch im Weitsprung belegte er mit 3,59m den 1. Platz. Im Schlagballwurf wurde er mit 15m zweiter.Lutz Heyers (M9) konnte sich den Titel im Schlagballwurf mit 20m sicher. Im 50m Sprint wurde Lutz mit 9,93s ebenso zweiter wie im Weitsprung mit 3,07m.
Julia Themann (W9) belegte mit 2,82m in einem stark besetzen Feld mit insgesamt 23 Starterinnen den 3. Platz.Ebenfalls stark besetzt war das Finale im Schlagballwurf, bei dem 21 Athletinnen an den Start gingen. Hier belegte Johanna Gerdes mit 17m den 2. Platz.
In der Altersklasse M11 gewann Max Kampen gleich 4 Kreismeistertitel, 50m in 7,68s; Weitsprung, 4,20 m; Schlagball 36,50m; sowie in der 4x75m Staffel, wo er eine Altersklasse höher in der U14 antrat.  Nur im Hochsprung überließ er mit einer Höhe von 1,20m seinem Teamkollegen Jonas Borgmann den Titel der stolze 1,31 m übersprang und Max auf Platz 2 verwies. Jonas sprang mit 4,04 m im Weitsprung auf Platz 2 und holte sich sowohl im 50m mit 8,38s als auch im Schlagball mit 27m den 3. Platz. Den jeweils vierten Platz in 50m in 8,95s; Weitsprung 3,69m und Schlagball mit 25,50m belegte Henning Sandker.
Auch in der Altersklasse M10 konnte ein Athlet mit 4 Kreismeistertiteln überzeugen. Nico Kossen holte sich die Titel in 50m in 8,16s; Hochsprung 1,14m; Weitsprung 3,72m sowie in der 4x50m Staffel. Im Schlagball belegte er mit 20m Platz vier. Über Platz 2 im Schlagball freute sich Jaron Thormann mit 23,50m. Außerdem belegte er jeweils Platz 3 im Weitsprung 3,38m sowie im 50m mit 8,75s. Leo Buss schlug den Ball auf 20,50m und landete auf Platz 3. Almir Xhafa lief die 50m in 8,82s auf Platz vier und holte sich sowohl im Weitsprung 3,38m sowie im Schlagball 15,50m den fünften Platz.
Gemeinsam in der MJU12-Staffel holten sich Jonas, Henning, Nico und Jaron den Kreismeistertitel in 33,11s in der 4x50 m Staffel.
In der W11 gingen Merle Borghorst, Sarah Fehrmann, Fee Kreißl, Lina Wiebeziek und Femke Zumsande für den LG Emstal an den Start.
Über gleich 4 tolle zweite Pätze konnte sich Femke Zumsande freuen. Im Weitsprung sprang sie mit 4,10m persönliche Bestleistung, im Hochsprung gelang ihr die Titelhöhe von 1,29m, nur ein Fehlversuch entschied über Platz 1 und 2 und die 50m erreichte sie in 8,31s. Ihr Schlagball landete mit einer Weite von 24m auf Platz drei.
Unsere W10 war vertreten durch Jill Bloem, Elisabeth Frericks, Leonie Gerdes, Maresa Nüssmann, Sarah Rekkers und Thea Remmers.
Den Kreismeistertitel im Hochsprung holte sich Elisabeth mit übersprungenen 1,11m. Auf Platz 2 sprang sie im Weitsprung mit 3,64m vor Jill die mit 3,37m den dritten Platz belegte. Ebenfalls den dritten Platz konnte sich Elisabeth im 50m Lauf in 8,52s. sichern.
In der WJU12-Staffel über 4x50m liefen Merle, Lina, Femke und Elisabeth vor ihren Teamkolleginnen Sarah, Luisa, Sarah und Jill auf Platz 2 die Platz 3 belegten.
Über die 75m belegte Konrad Coßmann (M12) in 11,64s den zweiten Platz. Im Weitsprung wurde Konrad mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,04m Kreismeister. Im Hochsprung konnte er seine Bestleistung auf 1,16m steigern und belegte damit den 3. Platz. Lars Rensen (M12) erreichte im Ballwurf mit 32,00m den 3. Platz.
Alle möglichen Titel der M13 gingen an Micah Schade. Die 75m gewann er in neuer persönlicher Bestzeit mit 10,37s. Im Weitsprung blieb er dieses Mal mit 4,94m knapp unter der 5m Marke. Den Hochsprung konnte er mit 1,55m für sich entscheiden und im Ballwurf belegte er mit 44,50m den 1. Platz.
Abschließend gewann die MJU14-Staffel mit Konrad, Micah, Wilm Veenker und Max Kampen (M11) die 4x75m in 43,13s
Im Finale über 75m der W12 waren zwei Athletinnen von uns vertreten. Leonie Stein belegte mit neuer Bestleistung von 11,21s den 3. Platz. Christin Wahoff wurde in 11,85s 5. 
Im Weitsprung wurde Leonie mit neuer Bestleistung von 3,85m ebenfalls dritte.
Den Ballwurf konnte Maresa Potts für sich entscheiden, sie wurde mit 24,00m Kreismeisterin der W12. Leonie erreichte mit 20,50m ein weiteres Mal den 3. Platz.
Die 4x75m-Staffel mit Elisa Xhafa, Lounell Roschock, Christin Wahoff und Greta-Marie Nannen belegte in 44,17s den 4. Platz.
Alle weiteren persönlichen Einzelleistungen sind in der Ergebnisliste einsehbar. 

Insgesamt war die Veranstaltung ein toller Erfolg für uns, im Medaillenspiegel konnten wir mit 22 ersten, 16 zweiten und 19 dritten Plätzen die Kreismeisterschaften als erfolgreichster Verein abschließen.

Fotos



Landesmeisterschaften U16 / U 20 in Lingen

Die Landesmeisterschaften für die Jugendlichen U16 und U20 fanden in diesem Jahr am 11. und am 12.06. vor unserer Haustüre in Lingen statt.Hier waren an beiden Tagen insgesamt 9 Athlet*innen und zusätzlich einige unserer Kampfrichter*innen ehrenamtlich im Einsatz.

An diesem Wochenende, welches für die meisten gleichzeitig der Saisonhöhepunkt war, präsentierten sich alle topfit und konnten mit sehr guten Platzierungen und persönlichen Bestleistungen glänzen. 

Tag 1

Lasse Zumsande ging als erster am Samstag an den Start und erreichte im Hochsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,68m den 4. Platz in der Altersklasse M15.

Ebenfalls in der M15 war Robin Lissner über die 100m im Einsatz. Robin qualifizierte sich im Vorlauf mit neuer Bestleistung von 12,22s für das Finale. Im Endlauf konnte er sich nicht mehr steigern und belegte mit 12,37s den 7. Platz. Im Kugelstoßen kam Robin auf das Treppchen und belegte mit einer Weite von 11,20m einen guten 3. Platz.

Ein straffes Programm ohne großartige Pausen stand für Mieke Wübben (W15) an Tag 1 auf dem Plan. Im Dreisprung belegte Mieke den 8. Platz und blieb mit der Weite von 9,75 nur 6cm unter ihrer Bestleistung. Beim anschließenden Weitsprung erreichte Mieke mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,81m einen guten 6. Platz. Ebenfalls den 6. Platz erreichte sie abschließend über die 300m in neuer persönlicher Bestzeit von 43,68s.

Bei der W15 war Mara Hermes auf Normenjagd über die 80m Hürden. Sie hat sich für diese Saison das Ziel gesetzt, die Qualifikationszeit von 12,20s für die Deutschen Meisterschaften der M/W15, die am 9./10. Juli in Bremen ausgetragen werden, zu erreichen. Im Vorlauf lief sie schon sehr gute 12,25s. Im anschließenden Finallauf fehlten ihr mit der Zeit von 12,22s lediglich 2 (!) Hundertstelsekunden zur Norm. Sie belegte mit dieser Zeit den 2. Platz und hat mit ihren zwei starken Läufen gezeigt, dass sie in den Bereich der Qualifikationszeit laufen kann.

In der W14 starteten Mayra Wessels (4,52m) und Katharina Jansen (4,44m) im Weitsprung. Die Weiten bedeuten für beide Einstellung der persönlichen Bestleistung bzw. neue Bestleistung. Für das Erreichen der besten 8 hat es leider nicht gereicht.

Als einzige aus unserer Trainingsgruppe ging Hilke Hempen (WJU18) bei den WJU20 über 400m an den Start. Sie belegte mit der Zeit von 63,36s und persönlicher Bestleistung den 7. Platz.

Für Elias Poll (M14) war es in Lingen die erste Landesmeisterschaft, bei der er u.a. über die 100m antrat. Elias erreichte im Vorlauf über die 100m mit 13,02s das Finale. Im Endlauf konnte er sich auf gute 12,90s steigern. Mit dieser Leistung hat er seine Bestleistung eingestellt und belegte den 5. Platz. Im Hochsprung blieb er mit 1,58m etwas unter seinen Möglichkeiten und belegte einen guten 3. Platz.

Micah Schade (M13) nutzte die Gelegenheit und startete in der höheren Altersklasse der M14 ebenfalls im Hochsprung. Micah konnte seine bisherige Bestleistung um sehr starke 9cm auf 1,63m steigern und wurde zweiter. Somit hatten wir im Hochsprung der M15 gleich zwei Athleten auf dem Siegerpodest!

Abschließend an Tag 1 ging unsere männliche Jugend U16 mit Elias Poll, Micah Schade, Lasse Zumsande und Robin Lissner über die 4x100m Staffel an den Start. Es lief leider nicht ganz so rund, wie eine Woche zuvor in Haren. Mit der Zeit von 50,56s belegte unsere Staffel dennoch einen guten 4. Platz.

Tag 2

Wie bereits am Samstag war Lasse Zumsande an Tag 2 als erster im Einsatz. Im Weitsprung sprang er mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,33m in das Finale der besten 8 und erreichte den 7. Platz. Im Dreisprung gelang ihm im letzten Versuch sein bester Sprung von 11,07m und er konnte sich abermals über eine neue persönliche Bestleistung und den Platz 3. freuen.

Robin Lissner lief über 300m im 1. Zeitlauf eine neue persönliche Bestleistung von 39,87s. Mit dieser Leistung belegte er in der Gesamtwertung den 6. Platz.

Micah Schade und Elias Poll waren ebenfalls an Tag 2 gemeinsam im Einsatz. Im Weitsprung gelang Elias eine sehr starke Serie an dessen Ende er sich über eine großartige, neue persönliche Bestleistung von 5,43m und über den Vizemeistertitel freuen konnte. Micah steigerte ebenfalls seine Bestleistung und erreichte mit 5,04m den 6. Platz.

Vizemeister wurde auch unsere Staffel der 4x100m der weiblichen Jugend U16 mit Katharina Jansen, Mayra Wessels, Mieke Wübben und Mara Hermes. In 52,39s brachten die vier das Staffelholz als 2. ins Ziel.

Katharina Jansen und Mayra Wessels gingen gemeinsam noch über die 100m Vorläufe der W14 an den Start. 14,13s bzw. 14,12s haben leider nicht für ein Weiterkommen gereicht.

Über die 100m der W15 war Mara Hermes am Start, mit 13,19s im Vorlauf und 13,20s im Endlauf belegte sie einen guten 5. Platz

Mieke Wübben erreichte über die 800m in 2:24,98Min. als dritte das Ziel und konnte sich damit über eine Platzierung auf dem Siegerpodest freuen.

Fazit

Für die LG Emstal waren die Meisterschaften in Lingen sehr erfolgreich. Wir konnte die Meisterschaft als bester Emsländischer Verein abschließen und insgesamt 8x bei den Siegerehrungen auf das Treppchen steigen. Vier 2. Plätze und vier 3. Plätze lassen auch zukünftig auf gute Ergebnisse bei den Landemeisterschaften hoffen! 

Landes-Vizemeister:

Micah (Hochsprung M14)

Elias (Weitsprung M14)

Mara (80m Hürden W15)

Katharina, Mayra, Mieke und Mara (4x100m WJU16)
 

3. Platz:

Elias (Hochsprung M14)

Lasse (Dreisprung M15)

Robin (Kugel M15)

Mieke (800m W15)

Fotos



Jubiläumscrosslauf in Meppen

Bei herrlichem Sonnenschein sind wir der Einladung des SV Union Meppen gefolgt, die aus Anlass ihres 75 jährigen Bestehens zu einem Crosslauf geladen hatten. 23 unserer Athleten sind hochmotiviert an den Start gegeangen und konnten prima Platzierungenfür sich einnehmen. In spannenden Läufen konnten sich Edda Seitz W8, Femke Zumsande W11, Nico Kossen M10, Max Kampen M11 und Konrad Coßmann M12 gegen ihre Konkurenzdurchsetzen und ihre Läufe gewinnen. Über Platz 2 in ihren Läufenfreuten sich Toni Borgmann M6, Mats Kuper M9, Jaron Thormann M10, Jannes Kuper M11, Elisabeth Frericks W10 und Martina Grote W11. Den dritten Platz belegten Jonas Borgmann M11 und Miriam Haverkorn W11. Auch das Rahmenprogramm der Juliläumsfeier bereitete den Kinder viel Spaß und Freude. Ein rundum gelungener Nachmittag.

Fotos



Staffelabend mit Kreismeisterschaften EL Nord

 

Am 03.06. fand in Haren der 1. Staffelabend mit Kreismeisterschaftswertung u.a. für den Leichtathletik Kreis Emsland Nord statt.

In der Altersklasse MU12 gingen Jannes Kuper, Jonas Borgmann und Milow Grennemann über 3x800m an den Start und wurden mit der Zeit von 8:56,26 Min. Kreismeister.

Nico Kossen (M10) und Max Kampen (M11) starteten in der höheren Altersklasse der männlichen Jugend U14 und liefen gemeinsam mit Konrad Coßmann in 8:23,54 Min. über die 3x800m zum Titel sowohl in der Kreismeisterschafts- als auch in der Regionsmeisterschaftswertung.

Als Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften am 11. und 12.06. in Lingen ging in der MU16 unsere 4x100m Staffel mit Elias Poll, Micah Schade (U14), Lasse Zumsande und Robin Lissner an den Start.

In 49,79s wurde die Staffel Kreismeister und lief die bisher zweitbeste Zeit bei den U16 in Niedersachsen in diesem Jahr.

Bei der WU12 konnten wir zwei Staffeln über 3x800m stellen.

Die Besetzung Elisabeth Frericks, Sarah Fehrmann und Leonie Hertel lief in 9:31,77 Min. zum Kreismeistertitel.

Den zweiten Platz belegte unsere Staffel mit Femke Zumsande, Sarah Rekers und Enna Meyerrose in der Zeit von 9:39,91 Min.

In der Altersklasse WU14 gingen ebenfalls zwei Staffeln über 3x800m an den Start.

Die Läuferinnen Lea Dwersteg, Greta-Marie Nannen und Wiebke Kruth belegten in 8:43,51 Min. den zweiten Platz in der Kreismeisterschaftswertung und den dritten Platz in der Wertung bei den Regionsmeisterschaften.

Die zweite Staffel mit Nike Pinschmidt, Leonie Stein und Lounell Roschock wurde mit einer Zeit von 10:59,14 Min. dritte bei der KM und 7. bei der RM.

Anna Frericks, Hilke Hempen und Mieke Wübben (W15) starteten über die 3x800m bei der WU18.

Mit 7:28,86 Min. wurde die Staffel erster und belegt mit dieser Zeit aktuell den 10. Platz in der deutschen Bestenliste der Altersklasse WU18.

Fotos



Bezirksmeisterschaften ab U18 in Oldenburg

Am Sonntag, dem 22.05. ging es dann für unsere älteren Athleten und Athletinnen zu den Bezirksmeisterschaften nach Oldenburg. Dabei nutzten auch unsere noch U16 eine weitere Startmöglichkeit als Leistungsnachweis und eventuelle Qualifikationsnormen für die anstehenden Landesmeisterschaften zu erfüllen. Leider waren einige Wettbewerbe sehr schwach besetzt und so mussten einige auf eine erhoffte Konkurrenz verzichten, was aber den erzielten Leistungen der Anwesenden nicht wirklich schadete. Mieke Wübben startete eine Altersklasse höher und lief in 61,46s eine neue pes. Bestzeit und wurde damit Bezirksmeisterin im 400m Lauf der U18. Christian Connemann  belegte den 2. Platz im  Hochsprung mit 1,69m. Einen 3. Platz erreichten Hilke Hempen im 200m Lauf in 28,84s und im Weitsprung mit 4,39m sowie Robin Lissner im Kugelstoßen mit 10,05m. Auch unsere U18 Staffeln über 4 x 100m mit Elias Poll, Christian Connemann, Lasse Zumsande und Robin Lissner sowie die U18 der weiblichen Jugend U18 mit Mieke Wübben, Hilke Hempen, Anna Frericks und Mara Hermes erkämpften sich jeweils in neuer Bestzeit den Bronzerang.

Ergebnisliste



Kreismeisterschaften Dreikampf in Papenburg

Am 21.05. ging es für die Altersklassen bis U16 um die Kreismeistertitel im Dreikampf ins Papenburger Waldstadion. Nicht nur das gute Wetter, sondern auch die gute Organisation sorgten erneut für viele neue Bestleistungen der fast 200 gemeldeten Athleten und Athletinnen.  Ermittelt wurden die Mehrkampftitel aus der Addition der erreichten Punkte vom Sprint, Weitsprung und dem Ballwurf bzw. dem Kugelstoßen in der U16. Auch hier stellten wir mit sieben Kreismeistertitel und drei Mannschaftstitel den erfolgreichsten Verein im Kreis Emsland Nord. Den Kreismeistertitel sicherten sich : Tom Kirste ( M6 ) mit 224 Punkten, Niklas Greife ( M9 ) mit 753 Punkten, Max Kampen ( M11 ) mit starken 1098 Punkten, Micah Schade ( M13 ) mit 1255 Punkten, Elias Poll ( M14 ) mit 1289 Punkten, Robin Lissner ( M15 ) mit 1567 Punkten und Mara Hermes mit erreichten 1502 Punkten.

Ergebnisliste



Regionsmeisterschaften Einzel U14 / U16 in Nordhorn


Bereits am 14.05. fanden in Nordhorn die diesjährigen Regionsmeisterschaften für die Altersklassen U14 und U16 statt. Gleich mehrfach wurden neue persönliche Bestleistungen aufgestellt und so wurden wir am Ende der Veranstaltung mit 10 erreichten Titel sogar als erfolgreichster Verein dieser Regionsmeisterschaften aufgeführt. Micah Schade ( M13 ) zeigte sich besonders gut aufgelegt und wurde mit vier Einzeltitel der erfolgreichste Athlet diese Meisterschaft. Micah gewann den 60m Hürdenlauf in 11,18s , den Weitsprung mit 4,79m, den Ballwurf mit 42m und den Hochsprung mit 1,54m. Mieke Wübben ( W15 ) gewann den 300m Lauf in 44,85s und den Speerwurf mit 25,08m. Conrad Coßmann ( M12 ) sicherte sich den Titel im 800m Lauf in 2:40,81m. Elias Poll ( M14 ) stellte nochmals seine Sprungqualitäten unter Beweis und gewann den Hochsprungwettbewerb mit 1,60m. Mara Hermes ( W15 ) gewann überlegen in 12,29s. den Sprint über die 80m Hürden und Robin Lissner ( M15 ) den Speerwurf mit 32,79m.



 12 Titel und 18 neue persönliche Bestleistungen bei den Kreismeisterschaften Einzel in Lingen

Für unsere Athlet*innen ab der U16 ging es am 07.05. in Lingen um die Kreismeistertitel der Kreise Emsland und Grafschaft Bentheim.
In der Altersklasse M14 belegte Elias Poll in allen drei Disziplinen, in denen er an den Start ging, den 2. Platz. Über die 100m lief er in neuer Bestzeit in 12,88s ins Ziel, im Weitsprung sprang Elias 4,64m und im Hochsprung konnte er seine Bestleistung auf 1,56m steigern.
Ebenfalls im Hochsprung der M14 startete Micah Schade (eigentlich M13) und belegte mit 1,52m den 3. Platz. Micah startete zusätzlich im Speerwurf, wo er sich mit dem 600g Speer in der höheren Altersklasse mit 26,54m durchsetzen konnte und Kreismeister wurde.
Mit Hugo Coßmann ging ein weiterer Starter der LG Emstal bei der M14 an den Start. Hugo wurde 7. im Weitsprung und Kreismeister im Kugelstoßen mit einer Weite von 6,53m.
Robin Lissner (M15) kann sich über drei Kreismeistertitel und neue persönliche Bestleistungen freuen. Über 100m lief Robin in 12,24s als erster ins Ziel. Mit der Kugel erreichte er 11,44m und im abschließenden 300m Lauf erzielte Robin eine Zeit von 41,34s.
Im Hochsprung der M15 heißt der neue Kreismeister Lasse Zumsande. Lasse konnte sich auf eine neue Bestleistung von 1,67m steigern. Lasse belegte im Weitsprung den zweiten Platz, ebenfalls mit neuer Bestleistung von 4,58m.
Christian Connemann (U18) ging im Hoch- und im Weitsprung an den Start und stellte in beiden Disziplinen neue persönliche Bestleistungen auf. Christian gewann den Hochsprung mit 1,72m und konnte den Weitsprung mit 5,44m für sich entscheiden.
Bei der weiblichen U16 erreichte Katharina Jansen (W14) über 100m in 14,03s den dritten Platz.
Katharina wurde mit 1,38m zweite im Hochsprung und belegte im Weitsprung mit 4,34m den 6. Platz. In allen drei Disziplinen hat Katharina neue persönliche Bestleistungen aufgestellt.
In der Altersklasse W14 ging Mayra Wessels über die 100m und im Weitsprung an den Start.
Über die 100m wurde Mayra 5. mit einer Zeit von 14,29s und im Weitsprung belegte Mayra den 4. Platz mit 4,38m.
Mara Hermes (W15) wurde Kreismeisterin über die 100m mit neuer persönlicher Bestleistung von 13,14s. In ihrer Paradedisziplin, über die 80m Hürden, lief Mara in 12,40s ebenfalls zum Titel.
Über 800m wurde Mieke Wübben Kreismeisterin der W15 in 2:26,60 Min. Den Vizetitel erreichte Mieke im Weitsprung mit einer Weite von 4,64m.
Den zweiten Platz über die 200m der WU18 sicherte sich Anna Frericks in neuer persönlicher Bestleistung von 28,85s. Im Speerwurf belegte Anna den 2. Platz mit guten 28,14m.
Kreismeisterin im Speerwurf der WU18 wurde Hilke Hempen mit neuer persönlicher Bestleistung von 28,78m. Eine weitere Bestleistung erreichte Hilke mit 9,07m im Kugelstoßen, damit belegte sie den 4. Platz. Im abschließenden 400m Lauf belegte Hilke in 64,33s den 2. Platz.
Für die U16 und älter waren diese Meisterschaften ein gelungener Saisonauftakt.
Die vielen persönlichen Bestleistungen direkt zu Beginn der Wettkampfsaison lassen auf weitere Steigerungen bei den nächsten Wettkämpfen hoffen.


Ergebnisliste



3. Friedrichsfehner Lauf
-und Sprungtag 2022 + BM Dreisprung

Am Freitag, den 6.5. haben Mieke Wübben, Anna Frericks und LasseZumsande die Gelegenheit
genutzt und sind in Friedrichsfehn bei einem Dreisprung Wettkampf an den Start gegangen.

Für Anna war der Wettkampf in der Altersklasse U18 zudem als Bezirksmeisterschaft ausgeschrieben.
Mit einer Weite von 9,31m belegte Anna den3. Platz.

Mieke sprang in der U16 mit 9,85m auf den 2. Platz und kann sich über eine neue persönliche
Bestleistung freuen.

In der männlichen U16 erreichte Lasse mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 10,57m den 1.
Platz.


Ergebnisliste



Vier Titel für die LG Emstal beim Saisonauftakt

 

Am 29.04. fanden in Sögel die Kreismeisterschaften Emsland Nord über 800m in den Altersklassen U14 und jünger statt.

 

 

In der Alterklasse W10 erlief sich Sarah Rekers in einer Zeit von 3:13,84 Min den 3. Platz gefolgt von Enna Meyerrose 3:15,38 Min, Leonie Hertel 3:25,46 Min und Leonie Gerdes 3:55,92.

Nico Kossen sicherte sich in einem sehr überlegenen Lauf in der M10 den Kreismeistertitel mit einer Zeit von 2:51,67 Min.  Almir Xhafa kam in 3:12,80 Min als fünfter vor Luca Hoesen in 3:21,75 Min ins Ziel. 

In einem großen Starterfeld gingen die Mädchen der W11 an den Start. Femke Zumsande verpasste um nur 12hundertstel Sekunden mit einer Zeit von 3:03,13 Min ganz knapp den 3. Platz.

Erfolgreich durchs Ziel gingen außerdem Judith Abels in 3:11,99 Min, Martina Grote in 3:16,05 Min, Ina Eden in 3:25,39 Min, Fee Kreißl in 3:26,40 Min und Elisabeth Grote 3:29,46 Min.

Den Titel des Kreismeisters der M11 sicherte sich Max Kampen in 2:52,69 Min sein Teamkollege Henning Sandker wurde Fünfter in 3:08,24 Min. 

Konrad Coßmann heißt der neue Kreismeister in der Altersklasse M12.

Mit einer Zeit von 2:45,82 Min lief Konrad die zwei Stadionrunden von der Spitze weg und gewann den Lauf souverän mit 10 Sekunden vor dem Zweitplatzierten.

In der Altersklasse W12 darf sich Lea Dwersteg mit einer Zeit von 2:53,33 Min über den Titel freuen.

In einem packenden Finish konnte sie kurz vor dem Ziel auf der Innenbahn an einer Konkurrentin vorbeiziehen und den Lauf für sich entscheiden.

Im selben Lauf erreichte Christin Wahoff den 3. Platz und Greta-Marie Nannen wurde Fünfte

Wiebke Kruth lief in der Altersklasse W13 mit einer Zeit von 2:44,92 Min, in einem sehr stark besetzten Lauf mit insgesamt 11 Teilnehmerinnen, auf den 3. Platz.

Mit insgesamt 4 Kreismeistertiteln und vielen guten Platzierungen ist unseren Athlet*innen ein sehr guter Saisonauftakt in Sögel gelungen.

Fotos



Kampfrichterausbildung in Dörpen

Am 26. Und 27. März 2022 richtete der NLV Kreis Emsland im Sportpark in Dörpen eine Kampfrichter Grundausbildung aus.

18 Teilnehmer aus 4 Vereinen waren der Einladung gefolgt.

Referent Jens Arkenau übermittelte theoretisches Grundwissen in den Lauf-, Sprung- und Wurfdisziplinen, berichtete von den Aufgaben eines Kampfrichters, erklärte das richtige Führen eines Wettkampfprotokolls, wies auf wichtige Sicherheitsvorkehrungen bei einem Wettkampf hin und vieles mehr.  Der praktische Teil fand dann direkt auf dem Sportplatz statt. Bei einem Rundgang  wurde auch alles Praktische anschaulich vermittelt.

Alle Teilnehmer konnten am Ende die Prüfung erfolgreich ablegen und freuen sich auf ihren ersten Einsatz als Kampfrichter, der hoffentlich nicht mehr lange auf sich warten lässt

Als neue Kampfrichter/innen für unsere LG bergrüßen wir :

Anna Frericks, Hilke Hempen, Emma Hermes, Amelie Eiken, Hanne Lager, Max Gravel, Michael Wübben, Renate Zumsande, Hannes Zumsande, Frauke Wahoff, Petra Lissner



Hallenlandesmeisterschaft der U18 / Männer / Frauen am 05 / 06.02. in Hannover

Zwei Wochen nach der vorherigen LM Halle fanden am letzten Wochenende unter gleichen, strengen Hygienemaßnahmen die Hallenmeisterschaften für die Altersklasse U18, sowie für Männer und Frauen statt. Auch hier wurden die Starterfelder wieder stark reglementiert und viele vorher zugelassene Starter/innen bekamen keine Startberechtigung mehr.
Trotz allem konwir mit Anna Frericks, Hilke Hempen, Mara Hermes und Mieke Wübben gleich vier Starterinnen in der stark besetzten Altersklasse unterbringen. Wobei Mara und Mieke noch der U16 angehören und sie sich durch ihre Leistungen für ein Startrecht in der höheren U18 qualifiziert haben.

        
 

So ging es am Samstag für Anna Frericks, Hilke Hempen und Mieke Wübben über die 400m. Anna lief im ersten von drei Zeitläufen. Hilke und Mieke liefen zusammen im 2. Zeitlauf. Anna konnte dem hohen Tempo nach überstandener Infektion und Quarantäne noch nicht ganz folgen und überquerte in 66,30s die Ziellinie, welches am Ende Platz 9 bedeutete. Im zweiten Zeitlauf bestimmte Mieke von Beginn an das Tempo und gewann ihren lauf in sehr guten 62,13s und einen respektablen 4. Platz. Hilke lief als Dritte in 63,93s über die Ziellinie und durfte mit Platz 6 durchaus zufrieden sein, befand sie sich doch auch kurz vorher noch in Quarantäne und konnte nicht trainieren.
Mara Hermes durfte sich nochmals mit den schnellsten Sprinterinnen in Niedersachsen messen, verbesserte sich sogar auf 8,29s über die 60m und belegte damit den 17. Platz.
Am Sonntag standen noch für Mieke und Hilke die 800m und für Mara die 60m Hürden auf dem Programm.
Mieke und Hilke starteten im 1. von zwei Zeitläufen. Mieke stellte mit 2:23,70min eine neue pers. Bestzeit auf und wurde dafür mit dem 6. Platz belohnt. Auch Hilke lief im Bereich ihrer Möglichkeiten, konnte mit 2:26,74min überzeugen, und erreichte den 9. Platz.
Überhaupt nicht zufrieden war dagegen Mara mit ihrem 60m Hürdensprint. Gut vorbereitet und im Fokus eine neue Bestzeit aufzustellen, startete Mara im ersten von zwei Vorläufen. Nach sehr gutem Start vertrat sie sich nach der ersten Hürde und störte damit den so wichtigen Rhythmus in dieser Disziplin. Mit ihrer Endzeit von 9,50s lief sie immerhin noch auf Platz 13 und das in der höheren Altersklasse.
So waren auch diese Landesmeisterschaften für unsere LG ein toller Erfolg und lässt auf eine gute und erfolgreiche Freiluftsaison hoffen.



Hallenlandesmeisterschaft der U16 und U20 am 22. und 23.01. in Hannover

 

Nachdem im vergangenen Jahr coronabedingt keine Hallenmeisterschaften durchgeführt werden konnten, hat der Niedersächsische Leichtathletikverband (NLV) unter strengen Hygienemaßnahmen und 2G+ am vergangenen Wochenende die Meisterschaften der U16 und der U20 in Hannover durchgeführt. 

Wir waren mit 6 Athletinnen und Athleten an beiden Tagen in der U16 am Start.

Tag 1 Samstag – Zwei Mal 2. Platz

Am Samstag ging es um 13:00 Uhr für gleich drei unserer Athleten an die Hochsprunganlage.

Micah Schade (M13) ging in der höheren Altersklasse M14 an den Start. Im selben Wettbewerb starteten Robin Lissner und Lasse Zumsande in der Altersklasse M15.

Micah konnte seine Leistung aus dem letzten Jahr bestätigen und sprang im ersten Versuch über sehr gute 1,53m. Micah belegte mit der Leistung einen tollen 2. Platz bei seiner ersten Landesmeisterschaft!

Robin übersprang 1,58m und belegte in der M15 den 9. Platz. Lasse konnte sich über eine neue persönliche Bestleistung von 1,61m und den 7. Platz freuen.

Noch während des Hochsprungwettkampfes ging es für Mieke Wübben über 800m auf die Rundbahn. In einem schnellen Finallauf auf der 200m langen Laufbahn erreichte Mieke in guten 2:28,90 Min. den 3. Platz. 

Über die 60m startete Robin im zweiten Vorlauf der M15. Aufgrund einer leichten Verletzung kam er mit einer Zeit 8,10s über den Vorlauf nicht hinaus und musste leider auch auf einen Start im Weitsprung an diesem Tag und auf die 300m am Sonntag verzichten.

Für einen weiteren, sehr guten 2. Platz am ersten Wettkampftag hat Mara Hermes über die 60m Hürden gesorgt. In einem stark besetzten Zeitendlauf ging Mara in 9,50s als zweite ins Ziel.

Mieke und Mara starteten abschließend an Tag 1 im Dreisprung.

Mieke belegte mit ihrer Leistung von 9,49m den 9. Platz und verpassten den Endkampf lediglich um 3cm.

Mara sprang mit einer Weite von 9,93m zu einer neuen persönlichen Bestleistung und belegte damit einen guten 4. Platz.

 

Tag 2 Sonntag – Tag der 4. Plätze

An Tag zwei waren noch Lasse, Mieke und Mara, sowie Mayra Wessels in den unterschiedlichen Disziplinen gemeldet.

Für Lasse ging es an die Dreisprunganlage. Im zweiten Versuch konnte er mit 10.35m eine neue persönliche Bestleistung aufstellen und belegte am Ende einen guten 4. Platz

Mieke startete über die 300m im zweiten von drei Zeitläufen. Sie belegte in diesem Lauf den zweiten Platz. In der Gesamtwertung über alle drei Zeitläufe belegte Mieke mit der Zeit von 45,10s einen guten 4. Platz.

Fast hätte Mara den Vorlauf über 60m verpasst. Vor und nach den Wettkämpfen durfte man sich nicht in der Leichtathletikhalle aufhalten und wir mussten uns in unseren Vereinsbus oder nach draußen zurückziehen. Dort wartete Mara auf ihren Start, hatte jedoch eine falsche Zeit im Kopf. Mara hat es aber noch rechtzeitig zum Vorlauf geschafft und konnte über die Zeit von 8,41s in das Finale einziehen. In dem stark besetzten Finale konnte sie Ihre Leistung nicht mehr steigern und belegte in 8,44s einen guten 4. Platz.

Mayra ging ebenfalls über 60m an den Start. Bei ihrer ersten Landesmeisterschaft hat es leider noch nicht für das Finale gereicht, sie wurde in ihrem Vorlauf mit einer Zeit von 8,85s siebte.

Abschließend startete Mayra noch im Weitsprung und erreichte hier mit einer Weite von 4,25m den 9. Platz, den Endkampf hat sie damit leider knapp verpasst. 

Fazit

Insgesamt haben wir uns bei dieser Meisterschaft sehr gut präsentiert, vor allem, wenn man bedenkt, dass die Athletinnen und Athleten direkt aus dem Wintertraining und ohne spezielles Techniktraining in Hannover an den Start gegangen sind.

Es war schön, nach zwei Jahren endlich wieder an einer Hallenlandesmeisterschaft teilzunehmen. Wir hoffen, dass im kommenden Jahr wieder Zuschauer zugelassen sind, damit in der Halle wieder eine entsprechende Stimmung aufkommt, um die Athletinnen und Athleten zu noch besseren Leistungen zu motivieren. Das kam bei den derzeit geltenden und notwendigen Einschränkungen leider etwas zu kurz.



 
  Heute waren schon 38 Besucher (73 Hits) hier!